Die ersten Tage in Polen

Dienstag, 28.08.2018

Unser letzter Stopp in Baltikum ist vorbei und um 14:46 überqueren wir die Grenze von Litauen nach Polen. Damit endet unsere Baltikumreise und unsere Polenreise beginnt. Den ersten größeren Ort den wir ansteuern ist Augustow. Hier holen wir uns erst einmal Geld. Leider hat Polen nicht den Euro sondern immer noch die eigene Währung Sloty. Da man auf Campingplätzen meist Bar bezahlt ist es wichtig etwas Bargeld zu haben (wobei bestimmt auch Euro angenommen werden). Anschließend geht es auf Campingplatzsuche. Zuerst steuern wir den Campingplatz Necko an. Allerdings ist hier das Tor geschlossen, aber nicht verschlossen, jedoch ist die Rezeption unbesetzt. Ein holländisches Paar hat sich bereits auf dem Platz niedergelassen. Wir sind noch etwas verunsichert und steuern einen Platz an, der mit Plakaten im Ort beworben wurde. Beim ersten Versuch finden wir diesen jedoch nicht. Nach weiteren Recherchen kommen wir dort an, leider ist dies kein Campingplatz sondern nur ein kleines Restaurant mit relativ großem Garten, der allerdings mit Tischen und Stühlen belegt ist. Daher fahren wir zurück zu dem verschlossenen Campingplatz und eröffnen dort unser Hotel California. Dort angekommen gehen wir an den See spazieren und gehen danach ins Bett.

Augustow_Strand
Nahgelegener Strand vom Campingplatz

Da wir noch die baltische Zeit gewohnt sind gehen wir um 21:00 Uhr Ortszeit (22:00 im Baltikum) ins Bett. Um 21:30 wird an unserem Fahrzeug geklopft und der Campingplatzbesitzer meldet sich und will das Geld kassieren. Martin darf dies erledigen. Laut dem Besitzer ist der Platz schon geschlossen und das Tor war nur unabgeschlossen, damit die aktuellen Gäste den Platz verlassen können. Allerdings dürfen wir über Nacht bleiben. Anschließend geht bei einem Wagen neben der Rezeption die Alarmanlage an. Der Besitzer scheint keinen Schlüssel für die Rezeption (dabei) zu haben und läuft um den Wagen herum. Dies verunsichert uns etwas, aber als Martin beschließt hinzugehen fährt der Besitzer weg und auch die Alarmanlage hört kurze Zeit später auf. Etwas aufgeschreckt verbringen wir die erste Nacht in Polen größtenteils wach und auch C*** ist am nächsten Morgen nicht sonderlich ausgeschlafen.

Augustow_Camping
Das Riedl Mobil auf dem Campingplatz Necko

Mittwoch, 29.08.2018

Nach dem Frühstück kommt der Besitzer wieder und vermietet Boote. Nach einem gemütlichen Frühstück packen wir unsere Sachen und fahren zu den maurischen Seenplatten. Zuerst geht es nach Gizycko, wo wir uns kurz die Burg „Feste Boyen“ von außen anschauen.

Augustow_Festung
Die Mauern der Festung „Feste Mayo“ in Augustow

Da es wieder Zeit ist Wäsche zu waschen, suchen wir uns einen Platz aus, der laut unserer Broschüren besser bewertet ist. Daher landen wir auf dem Campingplatz namens „Stanica Wodna Stranda“ in Giżycko. Der Platz ist direkt an einem Jachthafen gelegen und verströmt leider nicht die Atmosphäre eines Zeltplatzes.

Yacht_Camping
Die Wäsche hängt und wir relaxen an unserem Stellplatz in Giżycko

Es gibt auch ein Restaurant und wir gönnen uns dort ein Getränk und auch Knoblauchbrot. Von diesem sind wir aber entäuscht. Für 5 Sloty gibt es zwei geteilte Toastscheibe mit etwas Knoblauch. Die Zeiten vom gutem Knoblauchbrot im Baltikum scheinen damit leider vorbei zu sein. Abends wird noch gekocht bevor wir ins Bett gehen.

 

Impressionen von unserem Campingplatz in Giżycko

Jachthafen_Strand
Grillhütte und Strand an unserem Zeltplatz. Leider ist schwimmen verboten laut dem polnischen Aushang.
Jachthafen_jachten
Der Jachthafen direkt an unserem Campingplatz
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s