Von Vilnius nach Kaunas

Samstag, 25.08.2018

Nach dem Frühstück verlassen wir unser Hotel in Vilnius und fahren weiter. Da die Temperaturen in den letzten Tagen stark gefallen sind (abends hat es teilweise nur 8-10 Grad) sind vor allem C*** Schlafklamotten nicht mehr ausreichend. Daher beschließen wir in Litauens größtes Einkaufszentrum namens Akropolis zu gehen. Das Einkaufszentrum ist riesig, und hat sogar eine eigene Schlittschuhbahn.

Akropolis_Eisbahn_anonym
Obwohl C*** schon stehen kann darf sie leider nicht auf die Eisbahn.

Dort kaufen wir einen warmen Anzug für C*** und sie bekommt ein Tambourin(i) zum musizieren. Anschließend fahren wir nach Kaunas. Leider ist das Wetter nicht sonderlich gut und es regnet immer wieder. Wir haben jedoch Glück und als wir in Kaunas ankommen tröpfelt es nur leicht. Schnell wird der Kinderwagen aufgebaut und wir besichtigen die Altstadt. Die Altstadt ist sehenswert und Hochzeiten scheinen hier im Minutentakt stattzufinden.

Kaunas_heuschrecke
Nachdem Katharina schon in Palanga ihre Cellokünste bewiesen hat, hilft sie nun Meister Heuschrecke beim Geigen.

Leider fängt es auf dem Rückweg an zu regnen und wir suchen ein Restaurant. Wir gehen in das Nächstmögliche und sind froh halbwegs trocken davon gekommen zu sein. Nach dem Essen hat der Regen aufgehört und wir fahren mit unserem Bus zum „Kaunas City Camping“ Campingplatz, der 5km vom Stadtzentrum entfernt ist. Der Platz ist vollkommen leer und wir haben Glück einen Platz zu bekommen.

Kaunas_camping
Stellplatz auf dem sonst relativ leeren Campingplatz

Leider hat der Regen wieder angefangen und wir bleiben erst einmal im Bus sitzen. Anschließend besetzen wir den Aufenthaltsraum am Empfang und arbeiten daran unseren Offline Reisebericht zu schreiben. Nachdem der Regen aufgehört hat, setzen wir uns vor den Bus. Nach und nach kommen mehr und mehr Leute auf den Platz. Der Platz ist direkt an einer Hauptstraße gelegen. Allerdings stört uns der Straßenlärm nicht, sind wir ihn doch von zuhause gewöhnt. Des weiteren gibt es einen Pool der sehr sauber ist und scheinbar täglich sehr hingebungsvoll gereinigt wird: bei unserer Ankunft schwimmen nur 2 Mücken im Pool.

Sonntag, 26.08.2018

Wir verzichten aufs Frühstück und wollen in Kaunas einen Bäcker aufsuchen. Geplant ist, das nationale Kunstmuseum zu besuchen. Wir fahren in die Neustadt und finden einen Parkplatz direkt an der Hauptstraße. Anschließend gehen wir zur Kunstgalerie. Auf dem Weg dorthin begegnen wir noch Soldaten die an uns vorbeimarschieren und andere Leute mit Uniform, die wir nicht wirklich einordnen können. Das Museum ist hübsch, allerdings können wir der Sternempfehlung unseres Reiseführers nicht zustimmen. C*** ist jedoch sehr begeistert und lacht und freut sich die Bilder zu sehen. Später merkt sie auch, dass man in den Räumlichkeiten einen tollen Hall hat und testet ihre Stimme. Eine Museumsaufseherin ist von C*** sehr begeistert und gibt ihr eine selbstgebastelte Krone. Nach dem Museumsbesuch laufen wir auf den Grünen Berg und besuchen kurz die Wiederauferstehungskirche.

Kaunas_wiederauferstehung
Wiederauferstehungskirche in Kaunas

Diese Kirche hat einen gewaltigen Turm, den wir allerdings nicht besteigen. Danach versuchen wir mit Europas ältester Seilradbahn vom Berg in die Neustadt zu kommen. Leider ist dieser nicht in Betrieb und wir laufen den Berg herrunter.

Kaunas_Seilradbahn
Talstation der Seilradbahn

Da das Wetter etwas schlechter wird laufen wir zum Auto und fahren noch kurz ins Einkaufszentrum Akropolis in Kaunas. Eigentlich suchen wir ein nettes Restaurant zum Essen. Leider ist die Akropolis in Kaunas nicht ganz so schön eingerichtet wie die in Vilnius. Danach fahren wir in den Süden in Richtung polnische Grenze und versuchen unser Glück im Harmony Park in Prienai, einem Hotel mit Campingplatz, welches laut unserem Campingplatzführer 4 Sterne hat. Der Empfang im Hotel ist freundlich und der Platz sehr preiswert. Der Platz ist toll und es gibt sogar eine Möglichkeit sein Fahrzeug zu waschen.

Kaunas_harmony
Waschstraße auf dem Campingplatz im Harmony Park

Da wir unsere Klamotten neu packen müssen und dazu mal wieder den Bus ausräumen dürfen sind wir sehr froh einen trockenen Platz in der „Waschstraße“ zu finden (siehe Bild oben).

Leider gibt es ein paar Anfangsschwierigkeiten mit dem Platz (zuerst sind die sanitären Anlagen geschlossen; dann sind nur die Anlagen für Männer geöffnet und die Küche ist dreckig;  anschließend wird eine ander Küche geöffnet, die sauber ist und auch die sanitären Anlagen für Frauen werden geöffnet. Da der Platz relativ weit weg ist von der Rezeption fahren wir einmal komplett zurück und rufen beim zweiten mal an, da wir uns bereits ausgebreitet haben). Danach ist alles perfekt.

Kaunas_Camping2
Unser Stellplatz auf dem Harmony Park

Auf dem Platz sind wir die einzigen Camper und es gibt nur noch ein Paar, welches eine Hütte bewohnt. Die Stellplätze sind sehr großzügig bemessen und es gibt zusätzlich wieder viele Hütten. Nach einem Mozzarella Tomaten Snack und einer Runde Skipo geht es anschließend ins Bett und C*** kuschelt sich in ihren neuen Anzug.

 

Impressionen Kaunas

Kaunas_Kathedrale
Kirche in Kaunas
Kaunas_burg
Burg in Kaunas. Zeitgleich findet ein Art Triathlon mit Elementen eines Orientierungslaufs (zumindest haben alle Teilnehmer Karten in der Hand und kommen uns mehrmals entgegen) statt
Kaunas_grafitti1
Graffiti in Kaunas: Eine mystische Kreatur befreit die Farbe, die die komplette Fassade erfasst
Kaunas_Graffiti2
weiteres Graffiti in Kaunas
Kaunas_loewe
Löwenstatue in Kaunas

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Von Vilnius nach Kaunas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s