Fähre von Travemünde nach Helsinki

23.07.2018

Nach mehreren Überlegungen ob wir den Tag in Lübeck oder Hamburg verbringen haben wir uns entschieden den Hagenbeck Zoo in Hamburg zu besuchen. C*** war allerdings mehr an den Menschen (vor allem den Kindern) im Zoo interessiert als an den Tieren. Anschließend mussten natürlich die Biervorräte aufgestockt werden. Dazu ging es kurz zur Buddelship Brauerei wo ich bei Simon die neusten Sorten eingekauft habe.

RYlIzJl8SdqsOTc2GCnX%A
Einkauf bei der Buddelship Brauerei

Zum Essen ging es in die Schramme 10. Dieses Restaurant/Bar ist eine Institution in Eppendorf und war mein Lieblingslokal als ich in Hamburg gewohnt habe. Der Service ist Klasse, das Ambiente ist toll, die Preise sehr günstig (für Hamburg), man trifft Menschen aus allen Bevölkerungsschichten und das Essen ist lecker und riesig! Um 20:30 ging es wieder auf die Straße nach Travemünde zur Fähre nach Helsinki. Das Fährterminal ist riesig! Für Familien mit Kleinkinder gibt es eine Extraschlange und C*** hat sich mit einem finnischen Mädchen angefreundet. Bereits um 23:00 durften wir auf die Fähre fahren. Leider war unsere Kabine noch nicht fertig und wir durften nochmal über eine Stunde warten. Zum Glück war C*** gut drauf und beschwerte sich nicht. Um 1:30 ging es anschließend ins Bett. Unsere 3-Bett Kajüte war verhältnismäßig groß. Ein Platz mit Fenster nach draußen wäre toll gewesen, aber finanziell wollten wir die Kosten lieber anderweitig ausgeben. Nachdem unser Zimmer inspiziert wurde mussten wir natürlich noch kurz an Deck und die Aussicht genießen.

YywswRZASzqS%7axXdur3A.jpg
Nachts am Bord der Fähre

24.07.2018

Die erste Nacht war sehr erholsam und man nach mehreren Stunden fängt man an sich zu entspannen. Schließlich gibt es kein Zeitplan den man einhalten will. Und am Fenster zusetzen und den Schiffen zuzuschauen, die an einem vorbeifahren ist sehr entspannend, oder anders ausgedrückt: super geil! C*** durfte heute nicht nur duschen sondern hat auch gleich noch ein Bad genommen, im Bällebad. Anschließend konnte haben wir Reiseführer gelesen, Cocktails getrunken, die Aussicht genossen und am Ende des Tages die Sauna getestet. Abends haben wir uns noch das Superior Dinner gegönnt bei dem sogar Alkohol im Preis inbegriffen war. Bier und Wein!!! (weiß und rot) konnte man sich selbst von einer Zapfenlage zapfen. Nachdem Martin noch den Sonnenuntergang angeschaut hat, sind wir gegen 23:00 ins Bett gegangen und haben uns vorbildlich für 8:00 morgens den Wecker gestellt.

image15.jpeg
Sonnenuntergang auf der Fähre von Travermünde nach Helsinki

Allerdings hatten wir unsere Wecker bzw. Handy nicht auf finnische Zeit umgestellt. Zum Glück kam um 8:00 (nach finnischer Zeit) eine Durchsage, dass das Frühstück nur noch eine Stunde verfügbar ist. Um 9:30 konnten wir die Fähre verlassen und C*** is nun zum ersten Mal in ihrem Leben in Finnland.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Fähre von Travemünde nach Helsinki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s